Der Studiengang stellt sich vor

Der Studiengang Entrepreneurship & Innovation Management wurde 2013 eingeführt. Mit diesem berufsbegleitenden MBA Studiengang haben wir uns zum Ziel gemacht, junge Menschen bei Ihrem Gründungsvorhaben aktiv zu unterstützen um diese Gesellschaft und die genutzten Technologien zu hinterfragen und weiter zu denken. Gemeinsam mit unseren Studierenden möchten wir im positiven Sinn die Welt aus den Angeln heben, hinter Mauern blicken, Denkweisen hinterfragen und neue Wege ebnen.

Der Studiengang beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Themenbereichen des Unternehmertums. Hierbei legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Gründungsphase von jungen Unternehmen. Jedoch verstehen wir unsere Aufgaben nicht nur auf den universitären Bereich. Bei weiterführenden Fragestellungen oder benötigter aktiver Hilfe im Unternehmen, können Studierende auf unser großes Netzwerk an Partnern und Unterstützern zurückgreifen. Da unsere Studierenden neben dem theoretischen Input in der Regel auch permanent in einem Unternehmen tätig sind garantieren wir, dass die erlernten Methoden und Denkweisen unmittelbar in der Praxis eingesetzt, erprobt und verbessert werden können. Durch diese stete Rückkopplung zu der Arbeit, welche wir theoretisch vermitteln, entwickeln wir uns unerlässlich iterativ weiter und können so ein überdurchschnittlich hohes Qualitätsniveau aufweisen.

Studieninhalte

Der Studiengang Entrepreneurship & Innovation Management wurde 2013 eingeführt. Mit diesem berufsbegleitenden MBA Studiengang haben wir uns zum Ziel gemacht, junge Menschen bei Ihrem Gründungsvorhaben aktiv zu unterstützen um diese Gesellschaft und die genutzten Technologien zu hinterfragen und weiter zu denken. Gemeinsam mit unseren Studierenden möchten wir im positiven Sinn die Welt aus den Angeln heben, hinter Mauern blicken, Denkweisen hinterfragen und neue Wege ebnen

Unsere Lehrenden

Die Lehrenden des Studiengangs sind so vielfältig und unterschiedlich wie der Bereich des Entrepreneurships selbst. Unsere Lehrenden zeichnen sich dadurch aus, eine Kombination aus akademischen Laufbahnen und praktischem Erfolg mitzubringen. So wurden viele unserer Dozenten selbst als Gründer aktiv und können deshalb ihre zu vermittelnden theoretischen Grundlagen perfekt auf den Alltag eines Wirtschaftsunternehmens transferieren.
Bei uns gilt es, für das jeweilige Fach den perfekten Dozenten auszuwählen. In unserem Studiengang legen wir großen Wert darauf, dass Lehrende eine große Begeisterung für ihr Fach und den Studiengang mitbringen. Unsere Dozenten sind Ansprechpartner und Unterstützer für jeden einzelnen Studierenden. Wenn sie einmal selbst nicht weiterhelfen können, verweisen sie gerne auf fachkompetente Ansprechpartner. Das Studieren in diesem Studiengang ist gezeichnet durch gegenseitigen Respekt und ein Arbeiten auf Augenhöhe.

Prof. Dr. Reza Asghari

Innovation Management

Prof. Dr. Steven Gedeon

E-Entrepreneurship

Prof. Dr. Winfried Huck

International Management

Finn Age Hänsel

Business Creativity

Prof. Dr. Olga Hördt​

Personalmanagement

Matthias Drefs

Online Marketing

Elias Barrasch

Business Creativity

Marc Junker

Case Studies

Organisation

Der MBA Studiengang Entrepreneurship and Innovation Management kann jeweils zum Sommer- oder Wintersemester begonnen werden. Die Abfolge der zu absolvierenden Veranstaltungen richtet sich nach dem Studienstart. Präsenzveranstaltungen finden an den Wochenenden, in der Regel an Freitagnachmittagen sowie Samstagen statt. In Ausnahmefällen, wie im Rahmen der Silicon Valley Exkursion, sind auch Veranstaltungen an anderen Wochentagen geplant. Pro Semester finden an durchschnittlich sechs Wochenenden Veranstaltungen statt. Die exakte Anzahl variiert je nachdem in welchem Semester die Studierenden eingeschrieben sind wobei die meisten Veranstaltungen während des ersten Semesters eingeplant sind. Das abschließende Semester kennzeichnet sich dadurch, dass keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. Während des vierten Semesters arbeiten die Studierenden ihre Masterarbeiten aus und schließen den Studiengang mit dem Kolloquium ab.
Die überwiegende Mehrheit der weiteren Prüfungsleistungen des MBA Programms besteht aus von den Studierenden einzeln oder in der Gruppe anzufertigenden Hausarbeiten. Im Rahmen einer der Veranstaltungen erläutern die Studierenden ihre Projekte im Rahmen einer Präsentation. Die Veranstaltungen aus dem Fachbereich Recht werden durch Klausuren abgeschlossen.

Zulassung

Zum MBA Programm zugelassen werden können Interessierte, welche die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossener anerkannter Hochschulabschluss (Bachelor, Master, Diplom)
  • mindestens einjährige fachlich einschlägige Berufstätigkeit nach Abschluss des Erststudiums

MBA Studierende, deren Hochschulabschluss weniger als 210 ECTS beinhaltet, können fehlende Leistungspunkte im Laufe des MBA Studiums nachholen. Auch Berufserfahrung kann nach Absprache und Überprüfung berücksichtigt werden.

Weitere Details können der Zulassungsordnung entnommen werden. Bei noch offenen Fragen können Sie sich an den MBA Programmmanager Herrn Roshandel wenden.

Kosten

1.790 € Studienbeitrag pro Semester

990 € einmalige Einschreibegebühr

450 € einmalige Prüfungsgebühr (fällig mit Beginn der Masterarbeit)

z. Zt. 190 € Semesterbeitrag

Finanzierung

Einen Master of Business Administration zu absolvieren ist eine lohnenswerte Investition in die eigene Zukunft. Gleichzeitig ist nicht außer Acht zu lassen, dass diese Investition zunächst einmal finanziert werden muss. Um den Schritt zu erleichtern in sich selbst und seine Fähigkeiten zu investieren, sind hier die unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten aufgeführt. In der Regel nutzen Studierende unseres Master-Programms nicht nur eine dieser Möglichkeiten sondern, kombinieren diese abgestimmt auf Ihre Person. Selbstverständlich lassen wir unsere Studierenden mit der Frage nach der Finanzierung nicht allein und stehen für Fragen immer sehr gerne zur Verfügung und unterstützen unsere Studieninteressierten tatkräftig.

Stipendium

Stipendien sind so unterschiedlich wie die Studiengänge selbst. Deshalb ist es nötig die verschiedenen Angebote der Stellen genauestens auf die eigenen Bedürfnisse zu prüfen. Ein großer Pluspunkt von Stipendien ist der, dass viele Unterstützungen nicht zurückgezahlt werden müssen.  Eine direkte Unterstützung vonseiten der Ostfalia ist im Rahmen eines jährlich vergebenen Deutschlandstipendiums möglich.

Finanzierung durch Arbeitgeber

Viele Arbeitgeber honorieren, wenn sich ihre Mitarbeiter weiterbilden. Gerade bei unserem berufsbegleitendem Master besteht eine gute Möglichkeit die Studiengebühren vom Arbeitgeber erstattet zu bekommen.
Jedoch muss man hier genau ins Gespräch gehen. Viele Arbeitgeber verlangen nach dem Studium dann eine Bindung an das Unternehmern für einige Jahre. Bei einer frühzeitigen Kündigung müsste dann das Geld zurückgezahlt werden.
Es ist hierbei ganz unterschiedlich. Manche Arbeitgeber zahlen nur die Studiengebühren, andere beteiligen sich auch an Fahrtkosten oder Unterkunft. Hier ist gutes Verhandlungsgeschick gefragt.

Unternehmensexkursionen

Exkursionen haben im Studiengang Entrepreneurship & Innovation Management einen sehr hohen Stellenwert. Diese eröffnen Studierenden wie Lehrenden einen neuen Blickwinkel.
Eine Exkursion anzutreten bedeutet immer, das gewohnte Umfeld zu verlassen und über den Tellerrand zu blicken. Bei diesen Fahrten lernt man neue Leute kennen und vernetzt sich.
Zudem können Teilnehmer in die Denkweisen anderer Unternehmer und Gründer eintauchen um ihre eigene Position oder Meinung zu überdenken und kritisch zu hinterfragen.
Unsere drei wichtigsten Exkursionen gehen zu wichtigen Global Players im Silicon Valley, dem Entrepreneurship Summit in Berlin sowie dem ortsansässigen Weltunternehmen Jägermeister.


Nachfolgend finden Sie weitere Informationen über die einzelnen Exkursionen.

Schon zu Beginn des Studiengangs besuchen die Studierenden den am häufigsten konsumierten Kräuterlikör Deutschlands, der inzwischen in vielen Ländern der Welt vertrieben wird. Die Studierenden profitieren hierbei dank der Örtsansässigkeit des Unternehmens nahe des Campus in Wolfenbüttel von einer kurzen Anreise und bekommen während der mehrstündigen Führung einen Einblick in die komplexe Unternehmensstruktur des Global Players Jägermeister.
Der Besuch der verschiedenen Abteilung zeigt, wie völlig unterschiedliche Arbeitsbereiche Hand in Hand arbeiten müssen um ein optimales Ergebnis zu präsentieren. Jägermeister dient als hervorrangendes Beispiel, den Studierenden aufzuzeigen, wie sich eine strategische Neuausrichtung eines Unternehmens rentieren kann. So galt Jägermeister bis zum Ende der 90er Jahre als Getränk für traditionsbewusste Rentner. Durch erfolgreiches Rebranding und einen geschickt durchgeführten Imagewechsel wurde Jägermeister zum Getränk der Wahl für viele junge Partygänger weltweit.

Die Entrepreneurship Summit ist die größte Konferenz von Entrepreneuren in Deutschland. Die jährlich stattfindende Veranstaltung bietet einen Austausch zwischen 1500 engagierten jungen Menschen. Der Kongress zeichnet sich durch eine ausgeglichene Mischung aus Vorträgen, Workshops und Austellern aus. Dies ermöglicht eine Erweiterung des Wissens auf vielfältige Art und Weise. 
Diese Exkursion ist ein wichtiger Bestandteil des Studiengangs, da sie eine optimale Vernetzungsbasis für die Studierenden bietet. 
Hier gibt es die Möglichkeit sich neue Ideen zu holen, aber auch Investoren und Journalisten kennenzulernen. Es ist die besondere Atmosphäre, die bei dieser Veranstaltung entsteht, welche dieses Event zu etwas Besonderem macht. Das Gefühl, die Welt aus den Angeln heben zu können und durch Innovationen voran zu bringen.

MBA Studierende erhalten die Gelegenheit, an der Exkursion “Model United Nations” der Fakultät für Recht teilzunehmen. Im Rahmen dieser jährlich stattfindenden englischsprachigen  Konferenz treffen Studierende von Universitäten und Hochschulen weltweit aufeinander und durchlaufen eine Simulation der Arbeit der Vereinten Nationen. Dabei übernehmen die Studierenden die Rolle von Delegierten der Mitgliedsländer und erwerben in diesem Zuge wertvolle Fähigkeiten wie Diplomatie, Verhandlungstaktiken sowie Rhetorik.

Weitere Unternehmensexkursionen

In Ergänzung der beiden bereits aufgeführten Exkursionen besuchen unsere Studierenden verschiedene bedeutende regional ansässige wie auch international agierende Unternehmen. Dieses Angebot variiert von Semester zu Semester.

Karriere

Absolventendes MBA Programms in Entrepreneurship and Innovation Management weisen ein unternehmerisch geprägtes Mindset auf und haben dies im Rahmen des Studiums durch umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Kompetenzen in interkulturellem Management und Unternehmensführung, sowie modernde Tools der Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung gestützt.

Der MBA in Entrepreneurship and Innovation Management qualifiziert die Absolventen insbesondere für Tätigkeiten mit einem hohen Maß an unternehmerischem Bezug sowie im Bereich Innovationsmanagement. Gründungsinteressierte sind durch die im Studium erworbenen Kompetenzen bereit, ein Unternehmen zu gründen, aufzubauen und skalieren. Intrapreneure wurden auf Führungsaufgaben sowie die Übernahme eigener größerer Projekte, insbesondere im Innovationsbereich vorbereitet.

Die Tätigkeitsfelder unserer bisherigen Alumni sind breit gestreut. Von erfolgreichen Gründer und Entrepreneure, über Berater und Wirtschaftsprüfer bis hin zu Führungskräften in Unternehmen jeglicher Größe ist das Spektrum unserer Absolventen sehr groß. Einige unserer ehemaligen Studierenden beschäftigen sich auch hauptberuflich mit Design Thinking, einem modernen Entwicklungsansatz, auf welchem im MBA Studium ebenfalls ein besonderer Fokus liegt.

Alumni

Mit dem Abschluss als Master of Business Administration endet zwar das Studium, nicht jedoch der Kontakt mit unseren Alumni. Unsere Absolventen profitieren auch nach Beendigung des MBA Programms von unseren vielfältigen Angeboten. Bei zahlreichen Workshops des MBA Programms sind unsere Alumni herzlich willkommen und zahlen oftmals denselben geringen Beitrag wie die immatrikulierten Studierenden. Darüber hinaus organisieren wir regelmäßige Alumni Treffen, während derer sich unsere Ehemaligen untereinander vernetzen und austauschen können, wodurch Synergien entstehen können.

Informationsmaterial

Es freut uns, dass wir Ihr Interesse geweckt haben. Gerne senden wir Ihnen umfassendes Informationsmaterial zu. Sie möchten noch weitere Informationen oder haben Feedback für uns? Bitte kontaktieren Sie uns und wir gehen umliegend auf Ihr Anliegen ein. Nutzen Sie einfach das Kontakformular.

Die Zulassungsordnung sowie Prüfungsordnung des MBA Entrepreneurship and Innovation Management können Sie hier herunterladen.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

MBA ist das Akronym für Master of Business Administration.

Der Begriff steht für ein allumfassendes Managementstudium, das jegliche Aspekte der Unternehmensführung behandelt und mit einem weltweit anerkannten Masterabschluss endet.

Den Studierenden bieten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Finanzierung des MBA.

Sofern es nicht möglich ist, die Studiengebühren aus eigener Tasche zu bezahlen bietet sich die Möglichkeit Studienkredite mit geringen Zinsen abzuschließen.

Weiterhin können die Studierenden sich auf ein Stipendium bewerben. Stipendien bieten den Vorteil, dass sie oftmals nicht zurück bezahlt werden müssen.

Es ist ebenfalls möglich, den Masterstudiengang vom Arbeitgeber bezahlen zu lassen. Viele Unternehmen investieren gerne in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter Finanzierung.

Das MBA Programm Entrepreneurship and Innovation Management ist ein berufsbegleitendes Masterstudium und richtet sich daher vornehmlich an berufstätige Interessierte, welche das Programm zusätzlich zu ihrem Arbeitspensum absolvieren möchten um sich für eine höhere Position zu qualifizieren oder alternativ selbst zu gründen. Angehende Gründer bekommen in den zwei Jahren des Programms die Möglichkeit ihr eigenes Startup zu planen und gründen und können vom Expertenwissen der Dozenten und Coaches profitieren.

Interessierten, die sich komplett neu orientieren möchten, bietet der MBA ebenfalls einen guten Ansatzpunkt, da dieser Abschluss von vielen Unternehmen hoch angesehen wird und MBA Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind.

Auf der Seite „Kontakt“ können Sie über das bereitgestellte Formular jederzeit mit uns in Verbindung treten. Unser MBA Programmmanager Samir Roshandel und sein Team kümmern sich schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Im Rahmen des MBA Programms werden diverse Exkursionen angeboten. Eine der wichtigsten hierbei ist die gemeinsame Reise ins Silicon Valley, während der die Studierenden Termine bei Global Players wahrnehmen und aus erster Hand sehen, wie erfolgreiche Unternehmen arbeiten. Weitere Exkursionen sind der Besuch des Entrepreneurship Summits in Berlin oder der weltbekannten Brand Jägermeister. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten „Masterprogramm“ sowie „Silicon Valley“.

In Zukunft wird die Möglichkeit bestehen an einzelnen Kursen teilzunehmen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Pro Semester werden etwa 10 Bewerber in das MBA Programm aufgenommen. Dementsprechend klein sind die Gruppen innerhalb der einzelnen Veranstaltung. Auf diese Weise wird besonders effektives Lernen ermöglicht. Darüber hinaus werden in dazu passenden Modulen Einzelcoachings durchgeführt.

Der MBA Entrepreneurship and Innovation Management ist durch ACQUIN bis 2021 akkreditiert. Eine Verlängerung dieser Akkreditierung ist angestrebt.

Mit dem „Master of Business Administration“ (MBA) besitzen erfolgreiche Absolventen einen vollwertig anerkannten Masterabschluss mit hoher Praxisorientierung. Kleine Seminargruppen und persönliche Einzelcoachings bereiten in höchstem Maße professionell auf die Rolle als Entrepreneur oder Intrapreneur vor.

Im MBA Studiengang wird Wert auf moderne Kommunikation gelegt. Die Dozenten sind bei Fragen beispielsweise via WhatsApp erreichbar. Zudem werden regelmäßig Online Sprechstunden angeboten. Vorlesungen finden teilweise Online statt und werden aufgezeichnet, sodass die Studierenden wiederholt darauf zugreifen können.

Die Regelstudienzeit des MBA in Entrepreneurship and Innovation Management beträgt 4 Semester. Während in den ersten drei Semestern sämtliche Veranstaltungen stattfinden, fertigen die Studierenden im abschließenden Semester ihre Masterarbeiten an.

 

Das MBA Programm ist zweisprachig. Etwa 75% des Studiengangs werden auf Deutsch abgehalten, die restlichen Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Ein Großteil des Präsenzveranstaltungen finden in Wolfenbüttel oder Braunschweig statt. Einige Veranstaltungen, wie etwa die Exkursionen, finden in Berlin oder im Silicon Valley bei den dort ansässigen Unternehmen wie Google, SAP, Volkswagen oder dem German Accelerator statt.

Die Bewerbungsfrist zum Wintersemester ist der 15. Juli eines jeden Jahres, für einen Start im Sommersemester ist eine Bewerbung bis zum 15. Januar möglich. Vereinzelt werden auch Bewerbungen, die nach diesen Terminen eintreffen angenommen, sofern noch Studienplätze verfügbar sind. Eine Übersicht hierüber findet sich auf der Website der Ostfalia.

Darüber hinaus erteilt MBA Programmmanager Samir Roshandel auf Anfrage gerne Auskunft über ggf. noch verfügbare Studienplätze.

15. Januar (jeweils zum Sommersemester)

Menü schließen