25. November - 29. November 2019

Teilnehmer

Die Teilnehmergruppe der Exkursion ins Silicon Valley besteht in der Regel aus circa 15 Studierenden des zweiten und dritten Semesters unseres MBA Programms. Sie haben sich bereits in den Vorsemestern im Rahmen ihrer Studienleistungen ausgiebig mit den Besonderheiten des Silicon Valley auseinander gesetzt und sind daher dazu befähigt, beim Besuch der Unternehmen und in den Workshops die “richtigen” Fragen zu stellen und das erworbene Wissen in Kontext zu setzen.
Geleitet wird die Exkursion von Programm Manager Samir Roshandel. Auch Studiengangsleiter Prof. Dr. Asghari hat sich in der Vergangenheit bereits der Gruppe angeschlossen und die Teilnehmer von seinem umfangreichen Wissen profitieren lassen.

Silicon Valley

Der Besuch des Silicon Valleys stellt die größte Exkursion dar und bildet somit das Herzstück des MBA Studiengangs.
Kein Ort dieser Erde steht mehr für den Gedanken durch Innovationen die Gesellschaft verändern zu können. In dieser geografischen Region haben die wohl mächtigsten und bedeutendsten Unternehmen ihren Hauptsitz.
Die Studierenden sollen bei dieser Exkursion lernen groß zu denken. Beim Besuch bedeutender Firmen wie Google, Facebook und dem SAP APP Haus Palo Alto bekommen die Teilnehmer neue Impulse Probleme anzugehen. Das Gefühl, das nach dieser Exkursion bleibt, ist Freiheit. Eine neue Freiheit im Denken und Handeln sowie das Gefühl etwas Großes bewegen zu können.

Kosten

Die zahlreichen Workshops, Führungen und weiteren Programmpunkte der Exkursion sind für die Studierenden des MBA Studiengangs kostenlos.
Lediglich für Organisatorisches wie die angemieteten Vans, welche die Gruppe zu den jeweiligen Veranstaltungen transportieren, sowie das gemeinsame Abendessen zum Abschluss der Exkursion entfällt ein geringer Betrag in Höhe von derzeit 270 € (Stand 02/19) an die Studierenden.
Weitere Kostenpunkte wie Flug und Übernachtung sind von den Studierenden selbst zu tragen. Deren Höhe hängt von den persönlichen Ansprüchen der Studierenden ab.

Teilnehmer

Die Teilnehmergruppe der Exkursion ins Silicon Valley besteht in der Regel aus circa 15 Studierenden des zweiten und dritten Semesters unseres MBA Programms. Sie haben sich bereits in den Vorsemestern im Rahmen ihrer Studienleistungen ausgiebig mit den Besonderheiten des Silicon Valley auseinander gesetzt und sind daher dazu befähigt, beim Besuch der Unternehmen und in den Workshops die “richtigen” Fragen zu stellen und das erworbene Wissen in Kontext zu setzen.
Geleitet wird die Exkursion von Programm Manager Samir Roshandel. Auch Studiengangsleiter Prof. Dr. Asghari hat sich in der Vergangenheit bereits der Gruppe angeschlossen und die Teilnehmer von seinem umfangreichen Wissen profitieren lassen.

Silicon Valley

Der Besuch des Silicon Valleys stellt die größte Exkursion dar und bildet somit das Herzstück des MBA Studiengangs.
Kein Ort dieser Erde steht mehr für den Gedanken durch Innovationen die Gesellschaft verändern zu können. In dieser geografischen Region haben die wohl mächtigsten und bedeutendsten Unternehmen ihren Hauptsitz.
Die Studierenden sollen bei dieser Exkursion lernen groß zu denken. Beim Besuch bedeutender Firmen wie Google, Facebook und dem SAP APP Haus Palo Alto bekommen die Teilnehmer neue Impulse Probleme anzugehen. Das Gefühl, das nach dieser Exkursion bleibt, ist Freiheit. Eine neue Freiheit im Denken und Handeln sowie das Gefühl etwas Großes bewegen zu können.

Kosten

Die zahlreichen Workshops, Führungen und weiteren Programmpunkte der Exkursion sind für die Studierenden des MBA Studiengangs kostenlos.
Lediglich für Organisatorisches wie die angemieteten Vans, welche die Gruppe zu den jeweiligen Veranstaltungen transportieren, sowie das gemeinsame Abendessen zum Abschluss der Exkursion entfällt ein geringer Betrag in Höhe von derzeit 270 € (Stand 02/19) an die Studierenden.
Weitere Kostenpunkte wie Flug und Übernachtung sind von den Studierenden selbst zu tragen. Deren Höhe hängt von den persönlichen Ansprüchen der Studierenden ab.

Teilnehmer

Die Teilnehmergruppe der Exkursion ins Silicon Valley besteht in der Regel aus circa 15 Studierenden des zweiten und dritten Semesters unseres MBA Programms. Sie haben sich bereits in den Vorsemestern im Rahmen ihrer Studienleistungen ausgiebig mit den Besonderheiten des Silicon Valley auseinander gesetzt und sind daher dazu befähigt, beim Besuch der Unternehmen und in den Workshops die “richtigen” Fragen zu stellen und das erworbene Wissen in Kontext zu setzen.
Geleitet wird die Exkursion von Programm Manager Samir Roshandel. Auch Studiengangsleiter Prof. Dr. Asghari hat sich in der Vergangenheit bereits der Gruppe angeschlossen und die Teilnehmer von seinem umfangreichen Wissen profitieren lassen.

Silicon Valley

Der Besuch des Silicon Valleys stellt die größte Exkursion dar und bildet somit das Herzstück des MBA Studiengangs.
Kein Ort dieser Erde steht mehr für den Gedanken durch Innovationen die Gesellschaft verändern zu können. In dieser geografischen Region haben die wohl mächtigsten und bedeutendsten Unternehmen ihren Hauptsitz.
Die Studierenden sollen bei dieser Exkursion lernen groß zu denken. Beim Besuch bedeutender Firmen wie Google, Facebook und dem SAP APP Haus Palo Alto bekommen die Teilnehmer neue Impulse Probleme anzugehen. Das Gefühl, das nach dieser Exkursion bleibt, ist Freiheit. Eine neue Freiheit im Denken und Handeln sowie das Gefühl etwas Großes bewegen zu können.

Kosten

Die zahlreichen Workshops, Führungen und weiteren Programmpunkte der Exkursion sind für die Studierenden des MBA Studiengangs kostenlos.
Lediglich für Organisatorisches wie die angemieteten Vans, welche die Gruppe zu den jeweiligen Veranstaltungen transportieren, sowie das gemeinsame Abendessen zum Abschluss der Exkursion entfällt ein geringer Betrag in Höhe von derzeit 270 € (Stand 02/19) an die Studierenden.
Weitere Kostenpunkte wie Flug und Übernachtung sind von den Studierenden selbst zu tragen. Deren Höhe hängt von den persönlichen Ansprüchen der Studierenden ab.

Folgende Unternehmen besuchten wir bereits im Silicon Valley

Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen

Unser Programm - Juni 2018

TAG #1

Der erste Termin der Exkursion 2018 führte uns zu Kati Schmidt von Airbnb, die von ihren persönlichen Erfahrungen als Mitarbeiterin des Unicorns sowie Entrepreneurin berichtete. Anschließend trafen wir am Audi TechHub@Code dessen Leiter Patrick Rumpel. Der IT Experte beantwortete zahlreiche Fragen und berichtete von laufenden und zukünftigen Projekten bei Audi. Als Nächstes besuchte die Gruppe den German Accelerator Tech in San Francisco, einen wichtigen Kooperationspartner der Ostfalia, bei dem die Studierenden über Do’s & Don’ts des US Markteintritts informiert wurden. Zuletzt ging es zur German American Chamber of Commerce, wo Vice President Mirko Wutzler von der Zusammenarbeit mit deutschen Startups und Unternehmen im Silicon Valley berichtete.

TAG #2

Der zweite Tag startete bereits um 6.30 Uhr mit der Abfahrt zu Google. Dort wartete bereits MBA Alumnus Martin und bot Einblicke in eins der wertvollsten Unternehmen der Welt. Das Firmengelände und dessen Infrastruktur wurde besichtigt, die Arbeitsweise vorgestellt und insbesondere die systematische Herangehensweise der Hervorbringung von Innovationen näher erläutert.
Nach einem schnellen Lunch ging es zu SAP, wo ein Vortrag inklusive Q&A zum Thema Design Thinking stattfindet. Anschließend wurde die Gruppe von Dr. Andreas Berger durch das AppHaus und die Prototypen Werkstatt geführt.

TAG #3

Am dritten Exkursionstag besuchten die Teilnehmer den Campus der Stanford University. Begleitet wurden sie durch den Executive Director in Business Design Research Dr. Jan Auernhammer, der anschließend an die Campustour einen Workshop zum Thema Design Thinking abhielt. Direkt danach besuchte die Gruppe das Hasso Plattner Institute of Design, die “d.school”, wo sie auf Prof. Larry Leifer, Mitbegründer des Design Thinking, traf.
Den Nachmittag verbrachte die Gruppe im Hana Haus, wo Dr. Mario Herger, Autor des Bestsellers “Das Silicon Valley Mindset”, vor der Exkursionsgruppe über disruptive Innovationen im Bereich der Mobilität sprach.

TAG #4

Der gesamte vierte Exkursionstag war dem Besuch des Plug and Play Summer Summits gewidmet. Thema des Tages war Internet of Things, Mobility und Real Estate Tech.
Zunächst wurden verschiedene Plug and Play Programme, z.B. das Stuttgarter Programm Startup Autobahn, vorgestellt. Darauffolgend fanden zahlreiche Vorträge sowie Pitches der Startups des Accelerator Programmes statt. Die Teilnehmer hatten über den Tag hinweg ausreichend Gelegenheiten, sich mit den über 1.000 Teilnehmern aus aller Welt zu vernetzen. Mit dabei waren Startups, Manager, Investoren und Business Angels.

TAG #5

Am Freitag, dem letzten Exkursionstag, besuchte die Gruppe das Volkswagen Electronics Research Lab und erhielt eine ausgiebige Führung inklusive Q&A am Standort in Belmont. Der fundierte Einblick in die Themen Elektromobilität und Mobilitätsstrategien faszinierte die Teilnehmergruppe.
Im Anschluss ging die Fahrt weiter zum Plug and Play Tech Center, um im Rahmen einer Führung die tags zuvor gemachten Eindrücke zu vertiefen.
Zum krönenden Abschluss der Exkursion besuchte die Gruppe schließlich einige Hotspots, die für Besucher des Silicon Valley Pflichtprogramm sind: Die Garage, in der Bill Hewlet und David Packard das Weltunternehmen HP gründeten, die Garage, in der Steve Jobs und Steve Wozniak 1976 den ersten Apple Computer bauten und zuletzt die Golden Gate Bridge in San Francisco. Nach einem gemeinsamen Abendessen endete schließlich die Exkursion offiziell.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Nein,  die  Teilnahme  an  der  Exkursion  ist  auf  freiwilliger  Basis. 

Für  die  Teilnahme  an  der  Exkursion  müssen  die  Studenten  270  Euro  (Stand:  02/19)   zahlen.  Die  Kosten  für  die  Unterkunft,  die  Verpflegung  und  das  Flugticket  sowie  alle  weiteren   Kosten,  z.B.  Versicherungen  sind  von  den  Teilnehmern  zu  übernehmen.  

Ja,  die  Anreise  und  Abreise  kann  individuell  gestaltet  werden.  

Die  TeilnehmerInnen  müssen  mindestens  ein   Semester  in  dem  Studiengang  EIM-­MBA   immatrikuliert  sein  und  sich  mit  dem  Silicon  Valley  und  das  Thema  Entrepreneurship  intensiv   auseinandergesetzt  haben.  Ferner  müssen  sie  sich  an  die  Kodexregeln  halten  und  den   Rahmenbedingungen  (Vorbereitungsworkshop,  Transportgebühren,  etc.)  zustimmen.      

Für  die  TeilnehmerInnen  ist  die  Exkursion  im  Großen  und  Ganzen  kostenlos.  Die  Studenten   müssen  für  die  Teilnahme  270  Euro  aufbringen,  um  u.a.  die  Transportkosten  zu  bezahlen.  

Die  Dokumente  zur  Anmeldung  zur  Exkursion  sind  im  Moodle  in  der  Gruppe  „Organisation“  zu   finden.  Wir  bitten  darum,  alle  Felder  vollständig  auszufüllen  und  die  Anmeldung  fristgerecht   bei  dem  Exkursionsleiter  Samir  Roshandel  einzureichen.    

Der  ESTA-­Antrag  sollte  möglichst  früh  durchgeführt  werden,  am  besten  vor  der  verbindlichen   Anmeldung.  Sollte  man  keine  Einreisegenehmigung  erhalten,  können  dadurch  weitere  Kosten   wie  die  Gebühren  i.H.v.  270  Euro,  das  Buchen  des  Hotels  oder  das  Ticket  gespart  werden.

Der  ESTA-­Antrag  kann  unter  https://esta.cbp.dhs.gov/esta gestellt werden.

Die  Frage  muss  mit  dem  jeweiligen  Reiseveranstalter  geklärt  werden.  Um  erst  gar  nicht  in   solchen  Schwierigkeiten  zu  kommen,  empfehlen  wir  zuerst  den  ESTA-­Antrag  zu  stellen.  

Die  Exkursion  findet  in  der  Zeit  vom  10.  Juni  2018  um  8:00  bis  14.  Juni  2019  um  21:00  Uhr   statt.  

Das  Exkursionsteam  und  der  Exkursionsleiter  werden  sich  im  Rahmen  der  Exkursion  im  Hotel   Majestic  aufhalten.  Alle  TeilnehmerInnen  treffen  sich  PÜNKTLICH  jeweils  während  der   Exkursion  um  08:00  Uhr  (sollten  die  Zeiten  abweichen,  werdet   ihr   rechtzeitig  informiert   werden)  am  Hotel  Majestic.  Vom  Hotel  Majestic  aus  werden  die  Fahrzeuge  in  Richtung  der  zu   besuchenden  Unternehmen  fahren.  Es  wird  erwartet,  dass  alle  TeilnehmerInnen  pünktlich   erscheinen.  Sollten  einige  TeilnehmerInnen  nicht  zum  vereinbarten  Zeitpunkt  erscheinen,   kann  nicht  auf  diese  TeilnehmerInnen  Rücksicht  genommen  werden.  Andernfalls  verärgern   wir  unsere  Partnerunternehmen  sowie  auch  die  restlichen  TeilnehmerInnen  der  Exkursion.      
Ihr  könnt  eure  Unterkunft  frei  wählen,  allerdings  müsst  ihr  die  Abfahrtzeit  bedenken  und   pünktlich  vor  Ort  sein. 

Das  ist  leider  aus  zeitlichen  und  logistischen  Gründen  ausgeschlossen.  Hier  wird  gebeten,   von  jeglichen  Fragen  abzusehen.  

Das  Organisationsteam  der  Exkursion  wird  vor  Ort  zwei  Vans  mieten  (abhängig  von  der   Teilnehmerzahl).  Die  Kosten  für  die  Miete,  Versicherung,  Spritkosten  und  Parkplatzgebühren   werden  aus  den  Gebühren  abwickelt.  Ferner  werden  mit  den  Gebühren  die  Kosten  für  die   öffentlichen  Verkehrsmittel  sowie  Taxi  getragen,  sofern  das  Organisationsteam  die  Angebote   in  Anspruch  nehmen  muss.  Darüber  hinaus  werden  damit  auch  Kosten  im  Vorfeld  der   Exkursion,  z.B.  Vorbereitungsworkshop  etc.  abgedeckt.

In  der  Vergangenheit  haben  wir  leider  mit  dieser  Vorgehensweise  sehr  schlechte  Erfahrungen   gemacht.  Aus  diesem  Grund  müssen  wir  hier  konsequent  sein  und  gemeinsam  von  einem  Ort   zu  den  Partnerunternehmen  fahren.  

Das  ist  sehr  unterschiedlich.  In  der  Regel  jedoch  finden  sie  größtenteils  in  Palo  Alto  statt.  

Aufgrund  der  kulturellen  Unterschiede  und  der  Dynamik,  die  in  Silicon  Valley  herrscht,  ist  es   ausgeschlossen,  dass  Programm  z.B.  zwei  Monate  vor  Exkursionsbeginn  zu  veröffentlichen.   Sobald  das  Programm  abgeschlossen  ist,  wird   es   seitens  des  Organisationsteams   veröffentlicht.  Im  Rahmen  des  Vorbereitungsworkshops  werden  die  bisherigen  Unternehmen,   bei  denen  bereits  ein  Termin  vereinbart  worden  ist,  euch  mitgeteilt.  

Das  Programm  variiert  jedes  Jahr.  In  der  Regel  ist  es  eine  Mischung  aus  Startups,  Corporate,   Co-­Working  Spaces,  Institutionen  und  Vorträge.

Die  Finanzämter  in  Deutschland  gehen  sehr  unterschiedlich  mit  der  Anrechnung  von   Werbekosten  um.  Die  Erfahrung  hat  jedoch  gezeigt,  dass  es  Sinn  macht,  wenn  die  Hochschule   ein  gesondertes  Schreiben  ausstellt.  Aus  diesem  Grund  erhalten  die  Teilnehmer  14-­Tage  nach   Exkursionsende  ein  Schreiben,  welches  dem  Finanzamt  vorgelegt  werden  kann.

Ja,  die  gibt  es.  Der  Studiengangskoordinator  wird  den  Termin  im  Vorfeld  der   Exkursion  mitteilen.  Im  Rahmen  des  Workshops  können  alle  Fragen  beantwortet   werden.

Menü schließen